Bild zur Serie: Mord mit Aussicht (22): Tod am 18. Loch, Quelle: rbb/ARD/Frank Dicks
rbb/ARD/Frank Dicks
Bild: rbb/ARD/Frank Dicks

- Mord mit Aussicht (22): Tod am 18. Loch

Nach einer Liebesnacht gerät Kommissarin Sophie Haas selbst in den Kreis der Verdächtigen, denn der Mann für eine Nacht ist am kommenden Tag tot.

Im Gasthof Aubach ist „Schlachtewoche" und weil Sophie vergessen hat einzukaufen, stattet sie dem Lokal einen Besuch ab. Dort trifft sie auf Golflehrer Gerard. Und weil sie schon eine längere Durststrecke in Sachen Männern hinter sich hat, nimmt sie sich Gerard sozusagen als Nachtisch mit nach Hause - Hannes ist ja noch in Polen bei Danuta.

Am nächsten Tag fällt Sophie aus allen Wolken, als sie erfahren muss, dass Gerard tot am 18. Loch des Golfclubs in der Nähe von Liebernich liegt.

Schnell stellt sich heraus, dass Gerard, gelinde gesagt, polygam lebte. Nicht nur, dass Sophie vor Scham im Boden versinken könnte - das fördert auch diverse Verdächtige zutage.

Nachdem sich Sophie wieder gefangen hat und die ganze Sache mit der gewohnten Professionalität angeht, stellt sich heraus, dass Gerard auch unter seinen Trainerkollegen umstritten war.

Dietmar hat es ebenfalls nicht leicht: Heike hat sich in den Kopf gesetzt, die neue Vorsitzende der Hengascher Landfrauen zu werden - und das geht natürlich nicht ohne die Unterstützung von ihrem Bär.

Mord mit Aussicht (22): Tod am 18. Loch
Fernsehserie Deutschland 2012

Sophie Haas (Caroline Peters)
Dietmar Schäffer (Bjarne Mädel)
Bärbel Schmied (Meike Droste)
Heike Schäffer (Petra Kleinert)
Hannes Haas (Hans Peter Hallwachs)
Gerard (Robert Schupp) u.a.

Buch: Andy Cremer
Regie: Torsten Wacker