Bild zur Serie: Mord mit Aussicht (34): Frites speciaal, Quelle: rbb/ARD/Michael Böhme
Bild: rbb/ARD/Michael Böhme

- Mord mit Aussicht (34): Frites speciaal

Im holländischen Ferienpark wird der Frittenbudenbesitzer Jaap Mulders tot aufgefunden. 

Holland in Not! Im Ferienpark „Das Paradies", der fast ausschließlich von Niederländern bewohnt und bewirtschaftet wird, liegt der Frittenbudenbesitzer, Jaap Mulders, tot in einer Lache „Saté-Saus". Erste Ermittlungen ergeben, dass die Stimmung unter den Bungalowparkbewohnern eher angespannt ist. Lieke, die Frau des Parkbetreibers van Uffelen, hatte eine Affäre mit dem Frittenbudenbesitzer. Schnell kommt jedoch heraus, dass Mulders der Liaison ein Ende setzen wollte. War Eifersucht das Motiv? „Unterstützt" werden Sophie, Dietmar und Bärbel bei ihren Ermittlungen von Jos de Jong, einem pensionierten Kommissar von der Insel Texel. 

Für Sophie wird es privat allerdings auch eng, denn Kauth kommt mit der neuen Unverbindlichkeit ihrer Beziehung offenbar immer schlechter klar. Er beschließt die Flucht nach vorne und macht Sophie Druck, indem er sie zu einer Entscheidung drängt. Und das geht bei Sophie immer nach hinten los. Bärbel entscheidet sich gegen eine Beziehung mit Timo, der das recht gefasst aufnimmt. Und für Dietmar wird die Lage zu Hause immer ernster: Heike und Irmtraud drängen ihn ständig dazu, bei den jeweiligen Meinungsverschiedenheiten Partei zu ergreifen. 

Mord mit Aussicht (34): Frites speciaal
Fernsehserie Deutschland 2014

Sophie Haas (Caroline Peters)
Hannes Haas (Hans Peter Hallwachs)
Bärbel Schmied (Meike Droste)
Dietmar Schäffer (Bjarne Mädel)
Heike Schäffer (Petra Kleinert) u.a.

Musik: Andreas Schilling
Kamera: Diethard Prengel
Buch: Dietmar Jacobs
Regie: Christoph Schnee