Bild zum Film: Tatort: Das Muli, Quelle: rbb/Frédéric Batier
Bild: rbb/Frédéric Batier

- Tatort: Das Muli

Der erste Fall für die beiden Berliner Kriminalhauptkommissare Nina Rubin und Robert Karow.

Die 13-jährige Jo irrt weinend durch die Stadt. Ihr älterer Bruder Ronny lebt in einer geschlossenen Einrichtung für straffällige Jugendliche. Der panische Anruf seiner Schwester lässt Ronny keine Wahl. Obwohl er kurz vor der Entlassung steht, bricht er aus.

Robert Karow beginnt seinen ersten Arbeitstag in der Mordkommission an einem blutigen Tatort. Von der Leiche fehlt jede Spur. Ein grauenvoller Ort in einer leeren Ferienwohnung, in der Karow seiner neuen Kollegin Nina Rubin begegnet.

Mit ihrem Assistenten Mark und der jungen Hospitantin Anna beginnen Rubin und Karow zu ermitteln. Karow vermutet bald, dass es sich um einen Fall aus der Drogenszene handelt. Nina ist skeptisch, nicht zuletzt, weil ihrem Kollegen Karow ein fragwürdiger Ruf vorauseilt.

Dann überschlagen sich die Ereignisse: Ronny und Jo fliehen vor ihren brutalen Verfolgern, auf einer Müllkippe wird eine Leiche gefunden.

Als die Ermittler herausfinden, dass sich die Geschwister in einem leerstehenden Hotel auf dem Gelände vom Flughafen Berlin-Brandenburg (BER) verstecken, beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit.

Tatort: Das Muli
Fernsehfilm Deutschland 2015

Nina Rubin (Meret Becker)
Robert Karow (Mark Waschke)
Johanna Michels (Emma Bading)
Ronny Michels (Theo Trebs)
Mehmet Erdem (Kida Khodr Ramadan) u.a.

Musik: Ali N. Askin
Kamera: Thomas Benesch
Buch: Stefan Kolditz
Regie: Stephan Wagner 

Webdoku zum rbb-Tatort