Bild zum Film: Tatort: Auf ewig Dein, Quelle: rbb/WDR/Thomas Kost
Bild: rbb/WDR/Thomas Kost

- Tatort: Auf ewig Dein

Ein schwieriger Fall für Kommissar Faber in Dortmund. 

Marie war erst zwölf Jahre alt, als sie erdrosselt und ihre Leiche notdürftig im Wald verscharrt wurde. Kommissar Faber befürchtet gleich, dass es sich hier nicht um eine Einzeltat handelt: Seit dem Vortag wird auch die 13-jährige Lisa vermisst. Vom Typ her sehen die beiden Mädchen sich sehr ähnlich. 

Schnell steht Maries Stiefvater Gunnar Stetter im Visier der Ermittler. Auf seinem Rechner wurden kinderpornografische Fotos gefunden. Was ist mit Lisas Vater Stefan Passik? Die Kommissare beschlagnahmen auch seinen Rechner. Ist die Mordkommission hier einem Pädophilenring auf der Spur? 

Auch jenseits des eigentlichen Falls sind die Kommissare sehr gefordert: Nora Dalay ist schwanger. Im Gegensatz zu ihr wünscht sich ihr Freund und Kollege Daniel Kossik, dass sie das Kind bekommt. Und Peter Faber lässt seine Vergangenheit einfach nicht los. Der Fall erinnert ihn seltsamerweise an den Tod seiner Frau und seiner Tochter. Und auch in Martina Bönischs Privatleben gibt es etwas, das sie am liebsten ungeschehen machen würde. 

Tatort: Auf ewig Dein
Fernsehfilm Deutschland 2014

Peter Faber (Jörg Hartmann)
Martina Bönisch(Anna Schudt)
Nora Dalay (Aylin Tezel)
Daniel Kossik (Stefan Konarske)
Jonas Zander (Thomas Arnold)
Hauptkommissar Krüger (Robert Schupp) u.a.

Kamera: Gero Steffen, Jörg Lemberg
Buch: Jürgen Werner
Regie: Dror Zahavi