Der englische Garten auf der IGA
IGA_Englischer_garten
Bild: IGA_Englischer_garten

Zehnter Garten in den "Gärten der Welt" - Der Englische Garten

Mit der Eröffnung der IGA wurde zugleich auch der zehnte Garten der „Gärten der Welt“ eingeweiht: der Englische Garten. Auf einer Fläche von 6000qm entstand hier ein englischer Landschaftsgarten mit reetgedecktem Cottage und einem Cottage-Garden, mit Rosen-und Staudenbeeten, einem Nutzgarten und natürlich perfektem englischen Rasen.

Wer den Englischen Garten betritt, entrückt Berlin-Marzahn und seinen Plattenbauten gleich noch ein bisschen mehr. Vielleicht sind es die natürlichen Umrandungen mit Hecken und Mauern, die wogenden, üppigen Stauden darin, vielleicht sind es die Pergolen an denen Rosen und Klematis ranken oder die Mauern mit den Spaliergehölzen? Oder ist es die architektonische Klarheit der buchsumrandeten Beete?

Der Englische Garten gehört zu den großen Attraktionen auf der Gartenausstellung. Eröffnet wurde er zu Beginn der IGA, einwachsen konnte er aber schon seit 2013.

Auf einer Fläche von fast 6.000 Quadratmetern entstand er als 10. Garten innerhalb der Gärten der Welt. Mit einem Taubenturm, reetgedecktem Cottage, zugehörigem Rosen- und Staudengarten und natürlich mit englischem Rasen, der auf märkischem Sand eine kleine Herausforderung ist .

Collage verschiedener Heilpflanzen (Quelle: imago/CHROMORANGE)

Auch der Küchengarten könnte wohl kaum perfekter sein. Er bietet so ziemlich alles, was man sich für die Sommerküche wünscht: ob Estragon, Kerbel, Schnittlauch, Majoran oder verschiedene Minzesorten. Salbei und Dill, gleich mannshoch. Vom Rotkohl über Kartoffeln, Erdbeeren, Gurken, Tomaten, Rosenkohl, Zucchini, Mangold, Erbsen und verschiedene Blattsalate. Bunt durcheinander könnte man meinen, aber auch das hat System.

Rosenblüte (Quelle: rbb)

Die größte Anziehungskraft haben jedoch die Rosen. Natürlich sind es die englischen David Austin Rosen mit den gefüllten schweren Blüten und dem feinem Duft. Wie die ‚William Shakespeare‘ oder die ‚English Garden‘.

Aber auch die üppigen Staudenbeete muss man gesehen haben - Phlox, Wiesenraute, Prachtkerze und Storchschnabel ergänzen sich hier überaus harmonisch, wie auch das Schleierkraut mit der Katzenminze. In kräftig warmen Tönen präsentieren sich Fackellilien und gelbe Margeriten.

Der Englische Garten ein Ort, der zum Entspannen, Schwelgen und Verweilen einlädt.

Beitrag von Martina Hiller

weitere Themen der Sendung

Reflecting Gardens - Kunst auf der IGA 2017 (Quelle: Frank Sperling)
Frank Sperling

Kunst auf der IGA

Ob ein labyrinthischer Säulengang aus polierten und spiegelnden Stahlstelen, ob eine Soundinstallation mit dem Titel „Grün Hören“ oder die Performance mit DDR-Alltagsgegenständen: die Kunst auf der IGA ist vielfältig, erstaunlich und lädt zum Mitmachen und Mitdenken ein.

Hochzeitsfloristik von Wally Klett (Quelle: rbb)
rbb

Hochzeitsfloristik auf der IGA

Ein Feuerwerk an Blüten und Blumen gab es bei der IGA Mitte Juli zu sehen, als Wally Klett, eine der weltberühmtesten Hochzeitsfloristinnen, ihre neuesten Brautschmuck-Kreationen präsentierte. Die rbb Gartenzeit durfte exklusiv hinter die Kulissen blicken und dabei viele Tricks und Kniffe einer Meisterfloristin erfahren.

 

IGA - Campus (Quelle: IGA Berlin)
Iga Berlin

Der IGA-Campus

Im IGA-Campus, einem Open Air-Lernort, laden verschiedene Themengärten, Bastelstationen und sogar eine Ackerfläche zum Mitmachen ein. Ein Projekt dient zum Beispiel dem freien Spiel: im Wald am Kienberg dürfen Stadtkinder Höhlen bauen, das Gelände erkunden oder sich einfach nur austoben.