Reflecting Gardens - Kunst auf der IGA 2017 (Quelle: Frank Sperling)
Frank Sperling
Bild: Frank Sperling

- Kunst auf der IGA

Ob ein labyrinthischer Säulengang aus polierten und spiegelnden Stahlstelen, ob eine Soundinstallation mit dem Titel „Grün Hören“ oder die Performance mit DDR-Alltagsgegenständen: die Kunst auf der IGA ist vielfältig, erstaunlich und lädt zum Mitmachen und Mitdenken ein.

Kunst-Projekt "Reflecting Garden", Quelle: Silke Mehring, rbb

Durchlässig und irritierend ist das Spiegellabyrinth des dänischen Künstlers Jeppe Hein. In den „Reflecting Gardens“ können die Besucher sich selbst, die Natur und den Ort, an dem die IGA stattfindet, neu entdecken. 

Um diesen Ort geht es auch Erik Göngrich. „Subbotnik“ lautet sein Stichwort: das gemeinschaftliche Arbeiten und Gärtnern am Samstag in der DDR. Mit Fotos will Göngrich an diese Einsätze erinnern, die auch Marzahn-Hellersdorf verändert haben.

Märchenfiguren des verstorbenen Bildhauers Gorch Wenske (Quelle: rbb)

Seit 2013 haben sich neun Künstler für ihre Projekte mit dem Bezirk Marzahn-Hellersdorf auseinandergesetzt, haben mit Bewohnern gesprochen, Ideen entwickelt und reifen lassen.

‚Nicht alle Geschichten sind erzählt‘, findet die italienische Künstlerin Anna Rispoli. Sie sammelte neue und bringt sie zwischen den Märchenfiguren des verstorbenen Bildhauers Gorch Wenske zum Erklingen.

Lauschen kann der aufmerksame IGA-Besucher auch auf der Tälchenbrücke. Eine Klanginstallation, die sich mit dem Gesang der Vögel vermischt. „Grün hören“ heißt sie, zu der auch das Klangfernrohr am Ende der Brücke gehört und für kleine Überraschungsmomente sorgt.

Seraphina Lenz; die-werkstatt-team.blogspot.de

Die Berliner Künstlerin Seraphina Lenz sammelte DDR-Alltagsgegenstände, um sie dann in einer eigenwilligen Performance zu neuem Leben zu erwecken.

Und so ziehen 16 Ostberliner in ihrer Performance quer übers IGA-Gelände. Es ist eins von neun Projekten, das zum Nachdenken anregen will. Einige Kunst wird bleiben. Und sei es nur in den Köpfen.

 

Beitrag von Christine Deggau

weitere Themen der Sendung

Hochzeitsfloristik von Wally Klett (Quelle: rbb)
rbb

Hochzeitsfloristik auf der IGA

Ein Feuerwerk an Blüten und Blumen gab es bei der IGA Mitte Juli zu sehen, als Wally Klett, eine der weltberühmtesten Hochzeitsfloristinnen, ihre neuesten Brautschmuck-Kreationen präsentierte. Die rbb Gartenzeit durfte exklusiv hinter die Kulissen blicken und dabei viele Tricks und Kniffe einer Meisterfloristin erfahren.

 

Der englische Garten auf der IGA
IGA_Englischer_garten

Zehnter Garten in den "Gärten der Welt" - Der Englische Garten

Mit der Eröffnung der IGA wurde zugleich auch der zehnte Garten der „Gärten der Welt“ eingeweiht: der Englische Garten. Auf einer Fläche von 6000qm entstand hier ein englischer Landschaftsgarten mit reetgedecktem Cottage und einem Cottage-Garden, mit Rosen-und Staudenbeeten, einem Nutzgarten und natürlich perfektem englischen Rasen.

IGA - Campus (Quelle: IGA Berlin)
Iga Berlin

Der IGA-Campus

Im IGA-Campus, einem Open Air-Lernort, laden verschiedene Themengärten, Bastelstationen und sogar eine Ackerfläche zum Mitmachen ein. Ein Projekt dient zum Beispiel dem freien Spiel: im Wald am Kienberg dürfen Stadtkinder Höhlen bauen, das Gelände erkunden oder sich einfach nur austoben.