Botanischer Garten Berlin (Quelle: rbb)
Botanischer Garten Berlin (Quelle: rbb)

- Botanischer Garten im Februar

Auch im Winter bietet der Botanische Garten in Berlin-Dahlem eine blütenreiche Reise durch die Kontinente. Afrika, Australien oder auch die Mittelmeerregion. Überall lässt sich etwas entdecken.

In der Wüste Afrikas wird man schon durch einen süßlichen Duft neugierig. Folgt man ihm, so stößt man auf den unübersehbaren üppig blühenden Pfennigbaum. Selten sieht man ihn so strahlend weiß zuhause, denn wer möchte ihn schon bei Temperaturen um zehn Grad in der Wohnung überwintern?

Auch die Aloe zeigt jetzt ihre attraktiven traubenartigen rötlichen Blüten.

Weiter geht die Reise nach Australien. Bei ebenso kühlen Temperaturen locken die sattgelben kugeligen Blütenstände der Akazien den Besucher an.

Auch die granatrote Ruhmesblume zeigt sich hier in voller Pracht.

Eine Rarität erwartet den Besucher im Großen Tropenhaus. Unter mächtigen Palmenblättern entdeckt man ihn, den größten Samen in der Pflanzenwelt – die zwanzig Kilogramm schwere Seychellennuss.

Wohlbehütet, bei stetigen 22 Grad Bodentemperatur, ist hier nach über 80 Jahren endlich wieder eine Seychellenpalme aufgegangen. Doch bis diese Seltenheit Früchte trägt, werden noch mindestens 25 Jahre vergehen.

Lohnenswert ist auch ein Abstecher in das kathedralenartige Mittelmeerhaus. Hier blühen bei lauen Temperaturen wohl duftender Rosmarin, der stechende Mäusedorn und die Kanarenglocke. Sie alle stimmen auf den noch etwas fernen heimischen Frühling ein.

Beitrag von Julia Vogel

weitere Themen der Sendung

Kamelie Camellia japonica "Scentsation; Foto: © I. Haas, Botanischer Garten und Botanisches Museum Berlin-Dahlem
© I. Haas / Botanischer Garten und Botanisches Museum Berlin-Dahlem

Königinnen des Winters - Kamelien

Im Kamelienhaus im Botanischen Garten stehen derzeit wieder die Kamelien in voller Blüte. Wir stellen die Geschichte dieser faszinierenden ostasiatischen Pflanze vor und geben Tipps zur richten Pflege.

"Chili & Schokolade. Der Geschmack Mexikos" - Sonderausstellung im Botanischen Garten und Botanischem Museum Berlin; © Lunamarina
BGBM/Lunamarina

Feurige Sündländer - Chili und Paprika

Ob klassisch lang und schlank oder mit eingedrückter Nase wie Rocotillo - die bekannten Chilifrüchte sind gesund und regen den Kreislauf an, wobei sie mit zunehmender Reife immer schärfer werden.

Amerikanischer Amberbaum (Quelle: imago)
imago stock&people

Attraktive Gehölze im Winter

So manch Baum oder Strauch beeindruckt nicht zwangsläufig nur durch seine Blüten oder Blätter. Einige Gehölze sind viel interessanter, wenn sie unbelaubt sind. So kommen zum Beispiel die Zweige vom Amberbaum mit ihren Korkleisten erst unverhüllt richtig zur Geltung. Ein Rundgang durch den Forstbotanischen Garten in Eberswalde zeigt die faszinierende Vielfalt von Rinden an Gehölzen und Sträuchern.

Weidenzüchtung aus Schweden (Quelle: rbb)

IPM Essen - Pflanzen-Neuheiten und Gartentrends

Vom 23.-26. Januar versammelte sich die internationale grüne Branche wieder zur IPM. Auf keiner anderen Pflanzenmesse finden Floristen, GaLa-Bauer oder Gartencenterbetreiber eine derart umfassende Übersicht zu neuesten Pflanzenkreationen, innovativer Technik und trendiger Floristik. Wir stellen die interessantesten Neuheiten und Trends vor.