Herbstbalkon (Quelle: rbb)
rbb
Bild: rbb

- Tipps

+++ Balkonkästen bunt bepflanzen +++ Carex für den Herbstbalkon +++
 
 

Herbstbalkon (Quelle: rbb)

Balkonkästen bunt bepflanzen

Diese 60 cm langen Kästen bieten etwa 10 Pflanzen Platz! Nehmen Sie eine Heuchera, zwei gelbgrüne Heiden und einige Gräser. Dazu Hornveilchen, die bis zum Frühling durchblühen können. Zierpaprika ist ein kontrastreicher Farbtupfer bis zum Frost. Alles andere im Kasten ist frosthart und wintergrün. Die Stauden können später in den Garten gesetzt oder mit Sommerblühern ergänzt werden.

Herbstbalkon (Quelle: rbb)

Carex für den Herbstbalkon

Auch Carex-Gräser verschönern jede Herbstbepflanzung. Die Seggen sind filigran und bewegen sich sanft. Dazu passen Heiden in Rottönen und Chrysanthemen aus. Hinzu kommen graue Stacheldrahtpflanzen und ein Blauschwingel. Der gut frostharte Zierkohl ist der Blickfang im graugrün-violetten Balkonkasten.

weitere Themen der Sendung

Eine Katze steht auf einem Haufen Kürbisse auf einem Obstgut nahe Potsdam, Brandenburg. (Quelle: dpa)
dpa-Zentralbild

Die Herbstkönige - Kürbisse

Kürbisse sind einfach prachtvolle Gesellen. Sie sehen gut aus und lassen sich zu fantasievollen Dekorationen und köstlichen Gaumenfreuden verarbeiten. Was aber muss man ihnen im Garten bieten, damit sie auch wirklich gut gedeihen und welche Sorte ist für welchen Zweck und welchen Standort die Beste? Fragen über Fragen, die von den Gartenzeit-Experten kompetent beantwortet werden.

Beweidung in Berlin Lichterfelde (Quelle: rbb)
rbb

Natur in der Stadt - Beweidung in Lichterfelde

Anne Loba bewirtschaftet in Berlin Lichterfelde auf einem ehemaligen Truppenübungsplatz eine Weidelandschaft von 55 Hektar! Unzählige Pflanzen, Vögel, Reptilien und Insekten leben hier. Im Dienste des BUND sorgt sie allein seit 30 Jahren dafür, dass das Gelände mit seiner Artenvielfalt erhalten bleibt – ihre einzigen Helfer sind Pferde!

Mischbeet (Quelle: rbb)
rbb

Wer mit Wem? - Mischkultur im Gemüsebeet

Da geht es dem Gemüse wie den Menschen – nicht jeder kann mit jedem - schon gar nicht dicht an dicht nebeneinander leben! Traumpaare im Beet sind Mais und Kartoffeln oder Schnittlauch und Kohlrabi. Sie schützen sich gegenseitig vor Krankheiten und Schädlingen und streiten sich nicht um den Platz oder das Wasser. Es gibt viele solcher idealer Nachbarschaftsverhältnisse im Beet aber auch einige, die sich einfach nicht riechen mögen!