Fuchsien auf der BUGA 2015, Foto: Tina Knop, Antenne Brandenburg

- Tipps

Fuchsien überwintern +++ Pfingstrosen abschneiden +++ Mobiles Winterquartier +++ 

Fuchsien überwintern

Bevor der erste Frost kommt, sollten die Fuchsien ins Winterquartier. Um das Risiko zu vermindern, dass sich Pilze oder Blattläuse etablieren und auch um Platz zu sparen, werden alle Triebe um etwa ein Drittel gekürzt. Das Winterquartier kann dunkel, sollte dann aber nicht wärmer als fünf Grad sein.

Pfingstrosen

Pfingstrosen abschneiden

Damit die winterlichen Beete nicht so kahl aussehen, Insekten Unterschlupf und Vögel Nahrung finden, sollte man viele Pflanzen erst im zeitigen Frühjahr einkürzen. Anders bei Stauden-Pfingstrosen. Sie müssen zurückgeschnitten werden, sobald sich das Laub bräunlich verfärbt hat. Das verringert das Infektionsrisiko mit Grauschimmel. Denn der Pilz überwintert an den Blättern und kann damit die Knospenentwicklung und die Blüte im nächsten Jahr verhindern. Strauchpfingstrosen dagegen dürfen nicht abgeschnitten werden.

 

mobiles Winterquartier (Quelle: rbb)

Mobiles Winterquartier

Für die Überwinterung von Kübelpflanzen auf Balkon und Terrasse eignen sich solche Frostschutzzelte sehr gut. Der Aufbau ist unkompliziert. Auf einer vorgefertigten Kunststoffmatte wird das Metallgestänge befestigt und dann miteinander verschraubt. Nun kommt die Plane darüber. Sie ist dreilagig luftgepolstert und dennoch lichtdurchlässig. Damit auch die Ränder dicht sind, wird die Plane unten mit einem Klettband fixiert. Nun kann die Pflanze einziehen. Wenn die Temperaturen sinken, schließt man den Reißverschluss. Bei Dauerfrost ist jedoch eine zusätzliche Heizung nötig.

weitere Themen der Sendung

Faecherahorn, Herbst, Acer, palmatum (Quelle: imago/ Manfred Ruckszlo)
imago/Manfred Ruckszlo

Leuchtende Farben - Zierahorn

Obwohl ihre Blüten eher unscheinbar sind, zählen die japanischen Zierahorne zu den beliebtesten Gartenpflanzen. Kein Wunder, denn fast alle eignen sich auch für kleine Gärten und setzen durch ihre intensive Blattfärbung augenfällige Akzente sowohl in der Gruppe als auch in Solitärstellung. Ihre filigranen Blätter verfärben sich im Herbst leuchtend gelborange bis karminrot und schmücken sich oft auch im Frühling mit besonderen Farbtönen. Wir stellen die interessantesten Sorten vor.

Buchsbaumzünsler auf einem Buchsbaum (Bild: imago/TEAM2)
imago stock&people

Service - Alternativen zum Buchsbaum

Buchsbäume galten immer als robust und anspruchslos. Sie verschafften dem Bauerngarten das typische Aussehen. Doch die Zeiten, in denen man sich keine Sorgen um die immergrünen Gewächse machen musste, sind vorbei. Pilze und vor allem der Buchsbaumzünsler setzen ihm zu.

KGA Wildkraut (Quelle: rbb)
rbb

Finck und die Laubenpieper - Zu Besuch in der KGA Wildkraut

Ulrike Finck ist wieder unterwegs in den Kleingartenkolonien der Region. Dabei schaut sie nicht nur über den Gartenzaun, sondern taucht auch tief ein ins Gartengeschehen. Natürlich hat sie wieder ganz besondere Schrebergärtner, ungewöhnlich Gärten und viele Tipps entdeckt! Diesmal geht es um die Kleingartenanlage "Wildkraut" am Ostpreußendamm.