Jauche
imago
Bild: imago

- Tipps für den Mai - Teil 1

Pfingstrosen pflanzen +++ Brennnesseljauche herstellen +++ 

Pfingstrosen pflanzen

Damit sich Pfingstrosen voll entfalten können, müssen viel Platz und Sonne vorhanden sein. Außerdem dürfen die Stauden nicht zu tief eingepflanzt werden, sonst bleibt die Blüte vollkommen aus. Anders ist das bei Strauchpfingstrosen. Sie müssen mit ihrer Veredlungsstelle 10 cm tief in den Boden gesetzt werden. Pfingstrosen mögen keinen häufigen Ortswechsel - deswegen ist es gut, sich über den Standort vorher im Klaren zu sein.

Brennnesseljauche herstellen

Wer in seinem Garten nicht mit Chemie hantieren möchte, für den ist Jauche aus Brennnesseln ein effektiver biologischer Naturdünger. Die Pflanzen werden dadurch auch widerstandsfähiger gegen Schädlinge. Frisch geerntete Brennnesseln in einen Kunststoffeimer geben und mit Wasser auffüllen. Die Zugabe von Urgesteinsmehl verhindert eine zu starke Geruchsbildung. Rührt man das Gemisch täglich um, kann man es nach etwa 3 Wochen verwenden. Einfach im Verhältnis 1:10 mit Wasser verdünnen und die Pflanzen damit gießen.

Beitrag von Julia Vogel

weitere Themen der Sendung

Feenglöckchen (Quelle: rbb)
rbb

Schattenraritäten: Unbekannte Schönheiten

Waldlilien, Feenglöckchen und Herzblattwurz – kaum einer kennt diese Schönheiten, sie führen quasi ein Schattendasein. Nicht so beim ehemaligen Züchtungsleiter der Staudengärtnerei Foerster, Dr. Konrad Näser. In seinem Garten in Potsdam Bornim werden die Unbekannten gewürdigt und gepflegt. Als Dank bringen sie Farbe in dunkle Gartenecken.

Acker auf der Pfaueninsel (Quelle: rbb)
rbb

Die Pfaueninsel: Gärtnern wie damals

Auf der Pfaueninsel fühlen sich die Besucher wie in einem alten Gemälde. Es ist die perfekte Kulisse für Romantiker, Nostalgiker und Menschen, die ohne weit zu reisen ihre Sehnsucht nah fremden Ländern stillen wollen. Noch heute werden die Felder dort fast genauso bestellt wie vor 200 Jahren.