Rhododendron, Foto: Colourbox
Colourbox
Rhododendron | Bild: Colourbox

- Prachtvolle Rhododendren

Der Name Rhododendron stammt übrigens aus dem Griechischen und bedeutet „Rosenbaum“. In Parks und Gärten pflanzt man Rhododendren oft als große Gruppe – genauso wachsen sie auch in ihrer Heimat! Bis so ein Highlight zur verkaufsfertigen Pflanze herangewachsen ist, vergehen vier bis fünf Jahre.

Sind es die imposanten Blüten, das kräftige Laub oder die große Formenvielfalt? Gärtner Manfred Neumann ist fasziniert von Rhododendren - seit über 30 Jahren und in seiner Gärtnerei in Berlin Marzahn möchte er nämlich stets besondere Sorten zeigen - wie etwa "Showgirl" oder "Milk and Coffee", eine Hachmann-Züchtung! Zu seinen Favoriten zählt auch: "Lems Monarch" - mit besonders auffälligen Blüten.

Bis so ein Highlight zur verkaufsfertigen Pflanze herangewachsen ist, vergehen 4 bis 5 Jahre. Eine lange Zeit – wie gut, dass die Liebe zu den Rhododendren bei den Neumanns Familiensache ist. Gemeinsam betreuen sie ihren Nachwuchs.

Der Name Rhododendron stammt übrigens aus dem Griechischen und bedeutet „Rosenbaum“. In Parks und Gärten pflanzt man Rhododendren oft als große Gruppe – genauso wachsen sie auch in ihrer Heimat!

Die Blüten sind das eine – aber das Laub!!! Manfred Neumann schaut ganz genau hin! Interessant ist bei Rhododendren die Vielzahl der Formen, die Blätter sind oft so interessant gemustert.


Was für eine Vielfalt! Hier in der Gärtnerei ist sie spürbar: Die Liebe zu den Rhododendren – die bei Manfred Neumann nun schon über 30 Jahre währt!

Beitrag von Martina Hiller

weitere Themen der Sendung

Geranium nodosum - Bergwald-Storchschnabel (Quelle: rbb)

Storchschnabel - pflegeleicht und elegant

Es kommt schnell zu Verwechslungen, wenn man seinen Namen hört: Geranium. Viele denken dabei gleich an Geranien. Sie gehören beide zwar der gleichen Pflanzenfamilie an, haben aber sonst nichts gemein. Die Fruchtstände des Geraniums sehen aus wie Storchschnäbel - daher auch sein Name: Geranium-Storchschnabel!