Heimatjournal Archiv

  • Zeiten zurücksetzen
Dorfsaal (Quelle: Ben Linse)
Ben Linse

Brandenburg- Kreis Märkisch Oderland - Ulli Zelle besucht Petershagen/Eggersdorf

Vielseitige Ritterin im doppelten Dorf+++Winziges Café im Kolonistenhaus
+++Wilde Klänge in der Musikschule

„Dodo“ nennen alle ihr Doppeldorf liebevoll. „Dodo“ steht für Petershagen/ Eggersdorf. Vor 26 Jahren haben sich beide Orte zusammengetan. 15-tausend Menschen leben mittlerweile in dem Ort, die meisten in kleinen Einfamilienhäusern. Die Nähe zu Berlin und die gute Anbindung an S-Bahn und Autobahn, zugleich auch Wald und Wiesen sowie der Bötzsee vor der Tür, überzeugten viele Berliner dorthin zu ziehen.

Lustige Musiker und Hemden (Quelle: Ben Linse)
Ben Linse

Berlin-Charlottenburg - Carla Kniestedt besucht die Kaiser-Friedrich-Straße

Hemden vom Designer+++Geigen aus eigener Werkstatt+++Piroggen rund um die Uhr

Das graue Wetter lässt die Kaiser-Friedrich-Straße auf den ersten Blick etwas blass erscheinen. Hinter den Fassaden der alten Häuser aber wird es bunt, wie man es kaum vermutet. Die Kaiser-Friedrich-Straße ist eigentlich eine klassische Berliner Durchfahrtsstraße mit einer Mischung von kleinen Läden, Wohnungen, alten und jungen Anwohnern. Ein Stopp lohnt sich!

Zelle feiert Ruhland (Quelle: Ben Linse)
Ben Linse

Brandenburg - Oberspreewald-Lausitz - Ulli Zelle besucht das kleine Städtchen Ruhland

Der Marktplatz in Ruhland+++Herr Ruhland als Nachtwächter+++Ruhlander Firma auf Erfolgskurs

Brandenburg oder Sachsen - das ist die Frage. 16 Kilometer vor der Landesgrenze zu Sachsen liegt das kleine Städtchen Ruhland, das seit 1991 zu Brandenburg gehört, obwohl es in der langen Geschichte des Ortes meistens Teil Sachsens war. So sind sich die Leute auch heute nicht ganz einig, ob sie sich als Sachsen oder Brandenburger fühlen. Obwohl eine Umfrage des HEIMATJOURNALs - allerdings nicht repräsentativ - zugunsten von Brandenburg ausfiel. Ruhland liegt 100 Kilometer südwestlich von Berlin und Potsdam und damit eher im Speckgürtel von Dresden, denn das ist nur 50 Kilometer entfernt.

Quelle: Ben Linse
Ben Linse

Berlin - Pankow - Ulli Zelle ist zum Jahresausklang in der Wilhelm-Kuhr-Straße

Schmökern im hohen Norden +++ Genießen im "Stück vom Glück" +++ Lesen im Liegen

Was sich die Menschen in der Straße für das kommende Jahr wünschen – das möchte Ulli Zelle gerne wissen. Die Wilhelm-Kuhr-Straße verbindet die zwei Berliner Stadtteile Gesundbrunnen und Pankow und ist eine relativ kleine Straße.

Auch im Winter geht die MS Rheinsberg auf Tour Quelle: Ben Linse
Ben Linse

Brandenburg - Ostprignitz-Ruppin - Carla Kniestedt schaut sich in Rheinsberg um

Winterfahrt auf dem Grienericksee +++ Andrang in der Puppenklinik +++ Premiere in der Musikbrennerei

Rheinsberg ist nicht nur im Sommer schön. Es lohnt sich durchaus auch im Winter, dorthin zu fahren. Das Rheinsberger Schloss lädt das ganze Jahr über ein. Es zählt übrigens zu den schönsten in Brandenburg und ist Museum und Veranstaltungsort gleichermaßen.

Ulli Zelle mit der Oranisatorin des Adventsmarktes Luca Thieme Quelle: Ben Linse
Ben Linse

Brandenburg - Frankfurt(Oder) - Ulli Zelle besucht den Adventsmarkt in der St.-Marien-Kirche

Adventsmarkt in der Kirche +++ Eislaufbahn in Słubice +++ Meisterwerk in der Ausstellung

Der Adventsmarkt lockt viele Frankfurter und ihre Gäste in die mittelalterliche, zauberhaft beleuchtete Kirche. Erstmals veranstaltet wurde er 1999 auf Initiative von zwölf Frankfurter Frauen, die mit den Einnahmen des Marktes die Kirchenruine weiter aufbauen wollten – der Erlös des ersten Adventsmarktes ging in das Ziffernblatt der Uhr. Angefangen hat es mit zehn Ständen, heute sind es bereits 70. Inzwischen organisiert schon die Tochter einer Initiatorin den zur Tradition gewordenen Markt in Frankfurt(Oder).

Quelle: Ben Linse
Ben Linse

Berlin - Mitte - Carla Kniestedt beim WeihnachtsZauber am Gendarmenmarkt

Kunst auf dem Weihnachtsmarkt +++ Spenden für Kinderkonzerte +++ Wohnen am Gendarmenmarkt

Für viele gehört der WeihnachtsZauber am Berliner Gendarmenmarkt zwischen Französischem und Deutschem Dom zu den schönsten und stimmungsvollsten Weihnachtsmärkten der Stadt. Aber auch um den Platz herum gibt es Interessantes zu entdecken.

Im Restaurant "Mutter Lustig" Quelle: Ben Linse
Ben Linse

Berlin - Köpenick - Ulli Zelle begrüßt den Advent in der Altstadt Köpenick

Advent in Alt-Köpenick +++ Oper im Schlossplatztheater+++ Engel in der Artistenschule

Die Altstadt Köpenick liegt zwischen Müggelspree und Dahme. Das HEIMATJOURNAL unternimmt einen stimmungsvollen Adventsspaziergang vom Barockschloss bis in die Altstadt und entdeckt sogar Geschenkideen.