Quelle: Ben Linse
Ben Linse
Bild: Ben Linse

Schönefeld - Carla Kniestedt fliegt bei der ILA ein

Der Flugzeugbauer aus Schönhagen +++ Die Aussteller aus Frankreich +++ Die Planespotter aus Leidenschaft

Die ILA ist die Begegnungsmesse für die Internationale Luft- und Raumfahrtindustrie. Auf der einen Seite treffen  sich die Fachleute, tauschen sich in Konferenzen aus, besprechen Neuerungen, knüpfen Kontakte, bahnen Geschäfte an; auf der anderen Seite werden dem breiten Publikum Unterhaltung, Staunen, Probieren mit  Flugshows,  neuestem Fluggerät, historischen  Modellen, utopischen Ideen geboten.  Die ILA findet  alle zwei Jahre in Schönefeld statt.

Die ILA ist die Begegnungsmesse für die Internationale Luft- und Raumfahrtindustrie. Auf der einen Seite treffen  sich die Fachleute, tauschen sich in Konferenzen aus, besprechen Neuerungen, knüpfen Kontakte, bahnen Geschäfte an; auf der anderen Seite werden dem breiten Publikum Unterhaltung, Staunen, Probieren mit  Flugshows,  neuestem Fluggerät, historischen  Modellen, utopischen Ideen geboten.  Die ILA findet  alle zwei Jahre in Schönefeld statt.

Quelle: Ben Linse
Bild: Ben Linse

Carla Kniestedt landet buchstäblich auf der ILA und erfährt von den Besuchern, warum sie dort sind. Es ist schon erstaunlich, wie viele Menschen doch immer wieder an den neuesten technischen Entwicklungen interessiert sind.

An den Tagen für das Fachpublikum gibt es in Halle 6, Stand 270 eine gemeinsame Präsentation von Berliner und Brandenburger Ausstellern. Das Spektrum reicht von Drohnen über Versicherungen bis zu Steckverbindungen.

Aquila Aviation International – das Unternehmen stellt einmotorige, zweisitzige Flugzeuge mit Leidenschaft und Erfolg her – und sitzt in Schönhagen bei Trebbin, gleich am kleinen innovativen Flugplatz für Privatflugzeuge. Das HEIMATJOURNAL stellt den Betrieb und seine Mitarbeiter vor. Einer von ihnen ist. Frank Henkelmann, der Firmenpilot, der quasi auf dem Flugplatz groß geworden ist. Seine  ganze Familie war und ist flugbegeistert. Er hat sein Hobby zum Beruf gemacht.

Faszinierend ist auch die Halle mit der Raumfahrt – hier trifft Carla Kniestedt auf ein Berliner Unternehmen aus Marzahn, das Ende nächsten Jahres auf dem Mond landen will – und eines aus Adlershof, das Satelliten ins All schickt.

Quelle: Ben Linse
Bild: Ben Linse

Die Faszination rund um die Luftfahrt, die zeigt sich in Schönefeld nicht nur alle zwei Jahre auf der ILA, sondern täglich auch bei den Planespottern, Das sind Menschen, die startende und landende Flugzeuge fotografieren und finden, dass sie das schönste Hobby der Welt haben. Ihre ganze Liebe gilt den silbernen Vögeln. Jedes Flugzeuggeräusch ist für sie Musik. Sie begeistern sich für Farbe, Form und Flugzeugtypen und verfolgen jede Flugbewegung in Schönefeld. Sie sind eine eingeschworene Gemeinde.

Serviceinformantionen