Schokofrauen und Kniestedt (Quelle: Ben Linse)
Ben Linse
Bild: Ben Linse

Geocaching in der Uckermark - Carla Kniestedt ist auf ManufakTour Teil 2/2

Süßes aus der Schokomanufaktur +++  Gesundes aus der Ölmühle  +++ Duftendes aus der Kaffeerösterei
 
Geocaching ist eine Art Schatzsuche und erfreut sich größter Beliebtheit. Im deutschen Fernsehen einmalig: Das HEIMATJOURNAL mit seiner sommerlichen Geocaching-Tour. Mit Hilfe eines speziellen GPS-Gerätes sucht Carla Kniestedt Schätze in der Uckermark - kleine Manufakturen - und lernt echte Handwerker kennen. Cache bedeutet Versteck und die ersten wurden in der vergangenen Woche gefunden. Im zweiten Teil der ManufakTour sucht Moderatorin Carla Kniestedt nun Geschichten zwischen Bandelow und Hammelspring.

Alles Käse! In Bandelow stimmt das, denn Pieter Wolters, Sohn einer holländischen Bauernfamilie, führt einen Landwirtschaftsbetrieb mit 550 Milchkühen. Aus deren Milch stellt er in der Hofkäserei „Uckerkaas“ her - unter diesem Label gibt es 16 verschiedene Sorten. Auch Honig hat viele Geschmacksrichtungen. Das stellen Bienenwissenschaftlerin Jovita und ihr Mann Ramunas Lange in der Honigmanufaktur Weggun unter Beweis. Der Imkereibetrieb funktioniert in 5. Generation. Die Liebe zum Handwerk und zu Holz hat auch Urte Rätsch vom Vater geerbt, einem Holzbildhauer. Schon als kleines Mädchen wollte sie nur Boote bauen. Sie hat sich diesen Traum in Lychen mit der  "7-Seen Werft“ verwirklicht.

Experimentierfreudig ist Anka Thoma aus Buchenhain. In ihrer Naturseifen-Manufaktur stellt sie Seifen her - alles Bio! Statt Chemie verwendet sie Kräuter, Algen und Tonerden. Ganz natürlich sind auch die Öle vom Gut Blankensee. Nachfahren der alteingesessenen Adelsfamilie von Arnim kehrten nach der Wende zurück in die Uckermark. Botho und Saskia Gräfin Hahn bauen auf den Feldern z.B. Mohn an und machen daraus in der reaktivierten Mühle Mohnöl. Öl pressen sie auch aus Wallnüssen, Raps und Sonnenblumen.

Schnappschüsse von der ManufakTour Teil 2/2

Lukullisch geht es in der Boitzenburger "MoccaMilchEisbar“ von Andrea Richter zu. Ob Veilchen- oder Holunderblüteneis, Petersilien- oder gar Dill-Gurkeneis - alles ist hausgemacht. Natürlich stehen auch Klassiker wie Schokoladeneis auf der Karte. Pure Schokolade stellt Sylke Wienold in ihrer "Chocolaterie“ in Hammelspring her. In ihrer gläsernen Manufaktur kann man dabei zuschauen. Die Schokolade passt gut zu einem Kaffee aus der Kaffee/Mühle Himmelpfort, die mittlerweile nicht mehr in Himmelpfort, sondern in Tornow zu Hause ist. Der alte Getreidespeicher in der Wassermühle Tornow ist die neue Heimat von Kaffeerösterei und Hofladen.

Serviceinformationen

Hier geht es mit der ManufakTour Teil 2 los: Bandelow in der Uckermark