Auf zur Bikertour (Quelle: Ben Linse)
Ben Linse
Bild: Ben Linse

Brandenburg - Spree-Neiße-Kreis - Ulli Zelle ist auf Bikertour in Wiesengrund

Kirchturm ohne Kirche +++ Wetterbericht aus Mattendorf +++ Mammut am Klinger See 


 
Wiesengrund nennt sich die Gemeinde zwischen Cottbus und Forst. Ulli Zelle geht mit Axel Woidtow auf Bikertour und stellt die schönsten Ecken von Gahry, Gosda, Jethe, Mattendorf und Trebendorf vor. In den letzten 40 Jahren ist die Gegend einmal durchgewühlt worden, Schuld daran ist der Tagebau Jänschwalde. Klinge wurde abgebaggert. Wo einst die Kirche stand, entsteht der neue Klinger See. Aber es dauert noch etwa 70 Jahre, bis der frühere Tagebau zum Baden einlädt.

Es ist eine ruhige Gegend im Süden Brandenburgs. Die Leute sind sehr gastfreundlich und sie leben mit ihrer Geschichte. Natürlich finden sich in der Gegend auch noch wendische Spuren, zum Teil werden sie wieder belebt. In der Kita Trebendorf wird traditionell mit der Vogelhochzeit das Jahr eingeleitet. Die wendische Sprache ging weitgehend verloren, weil sie während der Nazi-Herrschaft verboten war. Nur ein paar Schimpfwörter haben bis heute überlebt. In Mattendorf will eine Zugewanderte die alte Tracht wieder schneidern. Derzeit sucht sie nach einer Originalvorlage.

Leben mit der Vergangenheit. Das Raubrittertor am Klinger See und der Kirchturm ohne Kirche in Gosda erinnern noch an die alte Heimat. Die alte Klinger Kirchglocke läutet wieder, aber nicht zum Gottesdienst. Der findet in der mittelalterlichen Fachwerkkirche in Dubrau statt: ein wahres Schmuckstück! Schmuckstücke schaffen auch die "Maschenpunks" in ihrem Haus in Jethe. Mutter und Tochter häkeln Bekleidung und verkaufen sie im Internet. Darunter angesagte Klamotten wie Bikinis, Tops und Mützen. Künftig wollen sie in einem Blog ihr Wissen weiter geben.  

Impressionen von der Bikertour

Mattendorf ist bekannt für seine Kälte- oder Hitzerekorde in der Region. Fast jeder kennt den Ort vom Fernseh-Wetterbericht. Denn Siegfried Kramer sendet täglich seine Wetterdaten aus Mattendorf nach Potsdam. Die Station des "Wetter-Ost“ -Vereins mit dem Wetterlehrpfad kann nach Terminabsprache besucht werden. Dann sollte man auch gleich mal vom magischen Wasser im benachbarten Trebendorf kosten. Es soll verjüngen, wie Reiner Brauers schwört. Seine Vorfahren arbeiteten bei den Herrschaften im Schloss. Er führt heute Gäste durch das Haus derer von Natzmers.

Serviceinformationen

  • Gosda

  • Dubrau

  • Jethe

  • Trebendorf

  • Gahry

  • Mattendorf