Quelle: Ben Linse
Ben Linse
Bild: Ben Linse

Brandenburg - Niemegk - Andreas Jacob erlebt in Niemegk viel Außergewöhnliches

Indianer von Niemegk +++ Herr der Lego-Bausteine +++ Getränke im Wasserturm

Den Ort kennen viele aus den Verkehrsnachrichten, denn die Autobahnabfahrt an der A 9 kommt häufig in den Staumeldungen vor. Dabei lohnt es sich, abzufahren. Man trifft Menschen mit überraschenden Berufen und ungewöhnlichen Hobbys in Niemegk. Außerdem gibt es eine Eisdiele sowie ein Freibad, falls es mal zu heiß wird im Stau.

Einige historische Bauten bieten etwas fürs Auge: das Rathaus aus der Spätrenaissance, eine Klosterruine und die Kursächsische Postmeilensäule. Nicht ganz so altes aber doch in die Jahre gekommenes wird bei "good-old-hifi" repariert. Aus ganz Deutschland, der Schweiz und Österreich kommen defekte Hi-Fi-Geräte bei den Spezialisten an.

Nur ein paar Schritte vom Marktplatz entfernt stehen die Tipis von Burkhard Pitack. Bei ihm können Kinder an einem Projekttag das Leben der amerikanischen Ureinwohner kennenlernen. 100 Jahre Brauereigeschichte kann man bei Familie Höhne im Brause-Museum nacherleben. Außerdem gibt es in ihrem Domizil, dem alten Niemegker Wasserturm, eine Likörmanufaktur und echte Fläminger Fassbrause. René Hoffmeister wiederum ist Lego-Baumeister – und zwar der einzige zertifizierte in Deutschland! Er und sein Team bauen aus den 12000 verschiedenen Teilen kleine Tischmodelle und bis zu sieben Meter hohe Skulpturen.

Der berühmteste Mann des Ortes ist Robert Koch. Er ließ sich als junger Landarzt in Niemegk nieder. Doch die Praxis lief schlecht. Er wurde sogar vom Bürgermeister beleidigt. Aber Robert Koch klagte dagegen und gewann. Im Kulturhaus arbeitet "Das neue Volkstheater Fläming" und bringt jährlich zwei neue Inszenierungen raus.

Fotos von den Dreharbeiten

Serviceinformationen