Mit der Fontane - App unterm Arm durchs Oderland Quelle: Dagmar Lembke
Dagmar Lembke
Mit der Fontane - App unterm Arm durchs Oderland | Bild: Dagmar Lembke

Brandenburg – Oderland - Andreas Jacob folgt Fontanes Wanderungen

Mit der Fontane-App durchs Oderland +++ Mit dem Nachfahren in Schiffmühle +++ Mit dem Zug nach Küstrin

Mit der Bahn, zu Fuß oder per Anhalter erkundet der Moderator des HEIMATJOURNALS Orte, die der berühmteste Dichters Brandenburgs besucht hat und ergründet, wie sich die Orte verändert haben. Vor allem möchte er wissen, wie die Menschen heute dort leben und arbeiten.

Mit im Gepäck hat er Reisetipps. Die finden sich zahlreich und sehr anschaulich in der "Fontane-App". Der rbb hat zum 200. Geburtstag Fontanes diesen digitalen Reiseführer heraus gebracht. Auch ohne Auto kann man viele Orte besuchen. Die Oderbus-Linie 879 ermöglicht von April bis Oktober das Ein- und Aussteigen auf der Strecke zum VBB-Tarif:

Los geht’s in Bad Freienwalde. Der Dichter hat die Schönheit der Stadt gepriesen. Schon damals war sie ein Kurort. Gymnasiasten haben Fontanes Beschreibungen über Bad Freienwalde ergründet – und so ein ganz neues Verhältnis zu ihrem Heimatort gefunden. In Schiffmühle hat der Vater Fontanes gewohnt. Das kleine Häuschen spielt bei den Feierlichkeiten im Fontane-Jahr eine wichtige Rolle, denn extra dafür wurde eine neue Ausstellung konzipiert. Dort lernt Andreas Jacob den Urur-Enkel kennen – Jochen Fontane.

Wie auch Fontane - mal zu Fuß, mal auf Rädern unterwegs Quelle: Dagmar LembkeWie auch Fontane - mal zu Fuß, mal auf Rädern unterwegs

In Altranft gibt es eine Dauerausstellung mit einem beindruckenden Kunstwerk. Aus farbigen Bindfäden wird das Oderbruch in künstlerischem 3D - also ganz plastisch und verständlich - dargestellt. Mit dem Kanu geht es auf der Alten Oder weiter nach Wriezen. Die Ruhe dort beeindruckte nicht nur den alten Dichter, sondern auch unseren Moderator. Heute ist Wriezen auch durch seinen Senf berühmt, der kommt aus der Manufaktur von Sven Durau.

Die heutige Kunersdorfer Kirche hat Fontane nicht kennengelernt. Denn die wurde erst 1955 neu errichtet. Das alte Gasthaus dürfte er besucht haben. Heute ist der Dorfkrug allerdings nur noch Wohnhaus und gehört der Familie Rudolph, die dem Heimatjournal einen Blick in das 250 Jahre alte Gebäude erlaubt. Stilvoll und delikat essen kann man heute in Altfriedland in der Klosterschänke. Traditioneller ist das Angebot der Bäckerei in Gusow, in der unter anderem Schrippen wie zu Ostzeiten in den Ofen kommen. Bäckermeister Studier hat aber auch Geschichten über Fontane gesammelt und Erstaunliches zutage befördert.

Die Fontane - Tour von Andreas Jacob

Per Anhalter wird Andreas Jacob von Hans Georg von der Marwitz in einem alten Geländewagen mitgenommen. Nach der Wende hat sich der Landwirt in Friedersdorf engagiert und dem Dorf einen neuen Mittelpunkt gegeben: den  Kunstspeicher. In dem technischen Denkmal gibt’s heute ein Restaurant, Flächen für Ausstellungen und Veranstaltungen sowie den SpeicherLaden. In Altlangsow– mitten in der Weite des Oderbruchs - wohnt ein Schriftsteller, der eigentlich aus dem Schwarzwald stammt und dem Berlin irgendwann zu eng geworden war. Das aktuelle Buch von Björn Kern spielt auch im Oderbruch und erzählt sehr abwechslungsreich über seine Erlebnisse in dem Landstrich und mit den Menschen, die dort wohnen.

Die 60 Kilometer lange Reise führt zum Schluss über das Fort Gorgast nach Küstrin. Das Fort wurde einst von den Preußen als Vorposten für die Festung Küstrin gebaut, aber niemals in Betrieb genommen. Heute wird es für Events oder für Fotoexkursionen genutzt.Küstrinliegt heute in Polen und heißt KostrzynnadOdra. Der prächtige wilhelminische Bahnhof in leuchtendem Ziegelrot ist ziemlich groß für die kleine Stadt. Das HEIMATJOURNAL besucht die ehemalige Festung - das Küstriner Pompeji. Durch den zweiten Weltkrieg sind von den einst schönen Stadt nur ein paar Steinreste übrig.

Kurze Drehpause in der ehemalige Festung von Küstrin Quelle: Dagmar LembkeKurze Drehpause in der ehemalige Festung von Küstrin

Serviceinformationen