Die Sendung im Detail

Reportage

Manfred Stolpe bei der Eröffnung der neuen Digital Engineering Fakultät (Potsdam, 10.04.2016 ); Quelle: imago/Future Image/Sebastian Gabsch
imago/Future Image/Sebastian Gabsch

Reportage - Manfred Stolpe: 'Der Mensch im Mittelpunkt'

Manfred Stolpe hat auch mit über 80 Jahren noch eine Mission: für Frieden und Verständigung in Europa zu werben. Der ehemalige brandenburgische Ministerpräsident trotzt seiner Erkrankung, indem er sich immer noch politisch einbringt.

Archiv

  • Himmel und Erde Logo Quelle: rbb

    Himmel und Erde vom 06.07.2019

    + Leben ohne Geld: Buddhistische Mönche +++ + Ordensschwester Margareta +++ Tagesablauf eines Bettlers +++ Wenn die Rente nicht reicht +++ Alles verzockt
     

    Mönche des Berliner Klosters Wat Buddhavihara [Quelle: rbb]
    rbb

    Leben ohne Geld

    Die Mönche des Klosters Wat Buddhavihara leben ausschließlich von Spenden. Jeden Samstag fahren sie mit einem kleinen Transporter durch Berlin und besuchen thailändische Restaurants und Lebensmittelmärkte. Dort arbeiten fromme Thailänder, die den Mönchen gerne etwas geben.  

    Ordensschwester Margareta [Quelle: rbb]
    rbb

    Ordensschwester Margareta

    Berlin Marzahn. Schwester Margareta Kühn ist Chefin in der Manege, einem Zentrum für junge Menschen, die viel Pech hatten im Leben und hier eine zweite Chance bekommen. Als Hochschulabsolventin gehört Margareta Kühn zwar zu den Spitzenverdienerinnen in ihrem Orden, von ihrem Gehalt sieht sie aber nichts. Denn das gesamte Geld bekommt die Ordensgemeinschaft.

    Tagesablauf eines Bettlers
    rbb

    Tagesablauf eines Bettlers

    10 Uhr raus aus dem Schlafsack, Bierfrühstück, und los geht’s zum Alexanderplatz. Renee ist 33 und von Beruf Schnorrer. Kein einfacher Job. Man muss die guten Plätze kennen, Geduld haben und vor allem: freundlich sein. Wer nicht gut drauf ist, verdient auch nichts, verrät der gebürtige Wiener.

    Der 80-jährige Ulrich Lentz trägt Zeitungen aus [Quelle: rbb]
    rbb

    Schuften bis zum Lebensende

    Ulrich Lentz ist 80 Jahre alt. Er trägt Zeitungen aus. An sieben Tagen in der Woche. Der frühmorgendliche Gang durch Berlin-Zehlendorf dauert dreieinhalb Stunden. Bezahlte Fitness nennt er seinen Job .

    Alles verzockt - die Geschichte eines ehemaligen Spielers
    rbb

    Alles verzockt

    Er ist fast 30 und seit 15 Jahren leidet er an einer exzessiven Spielsucht. Jahrelang hat er alle betrogen und enttäuscht, sogar die besten Freunde. Er will seinen Namen nicht nennen, aber er erzählt, wie seine Familie ihn gerettet hat.

  • Himmel und Erde Logo Quelle: rbb

    Himmel und Erde vom 01.06.2019

    Durch fremde Augen sehen +++ Mit dem Rollstuhl um die Welt +++ Segeln ohne Grenzen +++ Hotel ohne Hindernisse +++ Urlaub mit vier Kindern +++ Nur für Erwachsene

    Weltreise
    rbb

    Mit dem Rollstuhl um die Welt

    Vor 26 Jahren leistete Chris Hartschuh seinen Zivildienst. Dabei lernte er den zehn Jahre jüngeren Jesco kennen, der an Muskelschwund litt. Die beiden wurden ziemlich beste Freunde und fingen an, gemeinsam in den Urlaub zu fahren: erst nach Prag, später nach Mexiko, Thailand und Kalifornien.

    Berlinische Galerie
    rbb

    Durch fremde Augen sehen

    Als Susanne Emmermann 30 Jahre alt war, erblindete sie. Aber das hat ihre Liebe zur Kultur nicht geschmälert. Sie möchte weiter an der Schönheit der Malerei Anteil haben. Die Berlinische Galerie ist auf Besucherinnen und Besucher mit Handicap gut vorbereite. Und die Bilder lässt sich Susanne Emmermann halt von anderen beschreiben. Auch mal von Wildfremden.

    Barrierefreies Segeln
    rbb

    Segeln ohne Grenzen

    Udo Zeller sitzt seit seiner Kindheit im Rollstuhl. Und fast genauso lange schon segelt er. Dafür muss er sich jedes Mal mühsam vom Rollstuhl ins Boot robben. Sein Wunsch ist ein großer Katamaran, damit er mit seinem Rollstuhl an Deck segeln kann.

    Barrierefreies Hotel
    rbb

    Hotel ohne Hindernisse

    Um barrierefrei Urlaub machen zu können, reichen Rampen und Aufzüge allein nicht aus. Das Seehotel Rheinsberg denkt weiter: höhenverstellbare Betten und Tische, behindertengerechte Fitnessgeräte und sogar eine barrierefreie Kegelbahn gibt es hier.

    Alleinerziehende
    rbb

    Urlaub mit vier Kindern

    Wenn eine Mutter alleinerziehend ist, dann wird jeder kleine Ausflug schnell teuer. An einen größeren Urlaub ist oft gar nicht zu denken. Stephanie Müller schafft es mit ihren Kindern trotzdem, immer wieder wunderschöne "Miniurlaube" zu organisieren. Und eine neue Ausbildung hat die vierfache Mutter nebenbei auch geschafft.

    Camping
    rbb

    Nur für Erwachsene

    Für besonders ruhebedürftige Reisende gibt es 70 Kilometer nördlich von Berlin einen Campingplatz ganz ohne Kindergeschrei. Wer hier campen will, muss mindestens 14 Jahre alt sein. Ist das eine gute Idee oder Diskriminierung?

  • Auf der Fridays for Future-Demo in Berlin [Quelle: rbb]
    rbb

    Kinder an die Urnen

    Sollten Kinder schon wählen dürfen? Oder Eltern für ihre Kleinkinder abstimmen können? Wahlrecht ab Geburt - das fordert Bundestagspräsident a.D. Wolfgang Thierse. Er glaubt, dass Zukunftsfragen und Themen, die Familien, Kinder und Jugendliche betreffen, dadurch mehr politisches Gewicht bekommen würden.  

    Gwenni, 17 Jahre, aus Brandenburg/Havel [Quelle: rbb]
    rbb

    Wählen gehen reicht nicht

    Die Fridays for Future-Bewegung hat auch die 17-jährige Gwenni aus Brandenburg an der Havel politisiert. Sie organisiert Demos, hat sich bundesweit vernetzt und hält es für ein Armutszeugnis, dass die Politikerinnen und Politiker in Deutschland die Jugendlichen in ihren Anliegen nicht mehr unterstützen.

    Volksentscheid "100 % Tempelhofer Feld" 2014 [Quelle: rbb]
    rbb

    Flughäfen und Volksentscheide

    Der Volksentscheid "100 % Tempelhofer Feld" vor 5 Jahren führte dazu, dass der ehemalige Flughafen Tempelhof vollständig als Parkanlage erhalten und unbebaut blieb. Doch in Zeiten extremer Wohnungsnot gerät der Beschluss wieder in die Diskussion. Kann ein Volksentscheid wieder gekippt werden? Und warum wurde der Volksentscheid für die Offenhaltung des Flughafens Tegel im Jahr 2017 von der Politik nicht umgesetzt?  

    Bürgermeisterkandidat für Gröden: Sebastian Rick [Quelle: rbb]
    rbb

    Gröden hat die Wahl

    Sebastian Rick ist jung und engagiert und will Bürgermeister in Gröden, im Elbe-Elster-Kreis werden. Er tritt für die CDU an. In dem 260-Einwohner-Ort gibt es außer der CDU nur die AfD, alle anderen großen Parteien lassen sich nicht blicken, erzählen die Bewohner. Insgesamt geht es dem Ort aber ganz gut, in den letzten Jahren entstanden einige neue Arbeitsplätze.

     

    Ortsvorsteherin Kerstin Borret, Neuglobsow [Quelle: rbb]
    rbb

    Allein unter Männern

    Kerstin Borret ist Ortsvorsteherin in Neuglobsow am Stechlinsee.
    Gemeinsam mit zwei Männern sitzt sie im Ortsbeirat. In der Gemeindevertretung Stechlin ist sie die einzige Frau unter neun Männern. Das ist kein Einzelfall: die Gemeindepolitik ist nach wie vor eine Männerdomäne.

     

    Saskia Ludwig, Brandenburger Landtagsabgeordnete der CDU und Friederike Sittler
    rbb

    Paritätsgesetz – muss das sein?

    Der Frauenanteil im Brandenburger Landtag beträgt 36,4%. Das ist immerhin der höchste Anteil in einem Landesparlament in ganz Deutschland. In den Gemeinderäten sitzen im Landesdurchschnitt 23,3 % Frauen, Bürgermeisterinnen gibt es nur 9,6 %. Um den Anteil von Frauen im Landtag zu erhöhen, gilt ab Juni 2020 das Paritätsgesetz.  

  • Ab November evangelischer Landesbischof: Christian Stäblein [Quelle: rbb]
    rbb

    Der Neue

    Nach nur zwei Wahlgängen stand es fest: Christian Stäblein, bislang Probst in der Evangelischen Kirche Berlin Brandenburg Schlesische Oberlausitz, wird im November das Bischofsamt übernehmen. Dann wird er die Nachfolge von Markus Dröge antreten und die Kirche mit ihren knapp 1 Million Mitgliedern, 930 Pfarrerinnen und Pfarrern und 2200 Kirchen, Kapellen und Gemeindehäusern leiten.

    Kontakt zur Politik: Bischof Markus Dröge (rechts) mit Brandenburgs Ministerpräsident Woidke [Quelle: rbb]
    rbb

    Was macht ein Bischof eigentlich?

    An seinem Amtssitz trifft man den Bischof oft gar nicht an. Meistens ist er unterwegs, im rollenden Büro, seinem Dienstwagen. Er fährt zu Besuchen von kirchlichen Einrichtungen und Gemeinden, zu ökumenischen Treffen, Tagungen oder politischen Hintergrundgesprächen. Zu seinen Themen und Aufgabengebieten gehören Erinnerungskultur und Festgottesdienste, Bildung , Flüchtlingsarbeit und sozialpolitische Fragen.  

    Erzählcafé im Kirchenkreis Teltow-Zehlendorf [Quelle. rbb]
    rbb

    Schrumpfende Gemeinden

    Walter Fahle ist 93 Jahre alt und Mitglied der evangelischen Kirchengemeinde Berlin Schlachtensee. Er ist das älteste aktive Gemeindemitglied. Nachwuchs gibt es kaum. Walter Fahles Gemeinde will neue Wege gehen, um Jugendliche anzusprechen. Dazu treffen sich Hochbetagte und junge Leute zweimal im Monat im „Erzählcafe“ des Kirchenkreises Teltow-Zehlendorf.  

    Braunkohletagebaugebiet in der Lausitz [Quelle: rbb]
    rbb

    Mittlerfunktion in der Lausitz

    Wann kommt der Kohleausstieg in der Lausitz? Und wie soll es in der Region dann weitergehen? Chance oder Niedergang, Pro und Contra Braunkohleabbau - die Gräben zwischen den verschiedenen Positionen sind groß. Einer, der versucht, alle zu hören und zu verstehen, ist Pfarrer Burkhard Behr vom evangelischen Zentrum für Dialog und Wandel in Cottbus.

    Michael Duhr, Prädikant in Nennhausen, Kirchenkreis Nauen-Rathenow [Quelle: rbb]
    rbb

    Was erwartet die Kirchenbasis?

    Mitgliederschwund gibt es im gesamten Gebiet der evangelischen Landeskirche. Doch in den ländlichen Regionen außerhalb des Speckgürtels ist die Situation anders als in Berlin. Was tun, wenn nur 10 Gemeindemitglieder zum Gottesdienst kommen und ein Pfarrer für acht Kirchen zuständig ist? Welche Impulse sollte ein neuer Bischof oder eine neue Bischöfin für die Dorfgemeinden geben?

  • Brüssow in der Uckermark [Quelle: rbb]
    rbb

    Abgehängt – an Brandenburgs Rändern

    "Haben Sie schon mal einen Ministerpräsidenten hier im Dorf gesehen, der sich kümmert und nachfragt? Ich hab' noch keinen gesehen". – Das sagen die Leute in Woddow, bei Brüssow in der Uckermark, ganz hoch oben im Nordosten Brandenburgs. Eigentlich fühlen sich die Menschen hier ganz wohl, aber viele junge Leute sind weggezogen, und der Leerstand ist eins der großen Themn beim Bäcker und beim Kartenspielen.

    Der rollende Supermarkt von Sven Krüger [Quelle: rbb]
    rbb

    Rollender Supermarkt

    Morgens um halb sieben beginnt der Arbeitstag von Sven Krüger. Er belädt seinen LKW mit allem, was zu einem Supermarktsortiment gehört: Brot, frisches Obst und Gemüse, Fleisch, Käse, Milch. Sonderwünsche gibt es auf Bestellung: Kohlen, Tierfutter oder Mütze, Schal und Handschuhe.  

    Biobäuerin Martina Bressel aus Pehlitz [Quelle: rbb]
    rbb

    Hilfe, die Berliner kommen!

    Kaum mehr als ein Dutzend Menschen leben in Pehlitz, in der Nähe des Ökodorfs Brodowin. Dafür viele Tiere: Hühner, Schweine, Schafe, Hunde, Katzen. Die meisten gehören zum Biohof von Martina und Uli Bressel. Ein anstrengendes, aber auch beschauliches Leben. Wenn nur die Berliner nicht wären, die den Ort für sich entdeckt haben.  

    Friederike Sittler und Ingrid Willuhn [Quelle: rbb]
    rbb

    Gottesdienst zu fünft – Kirche auf dem Land

    In der alten Dorfkirche in Brunow findet etwa alle sechs Wochen ein Gottesdienst statt. Im benachbarten Heckelberg etwas häufiger, aber auch dort kommen nur sehr wenige am Sonntag in die Kirche. Zum Pfarrsprengel gehören sechs Kirchen, die von einer einzigen Pfarrerin betreut werden. Doch die geht bald in den Ruhestand. Wie es dann weitergeht, ist ungewiss.  

    Heckelberg-Brunow [Quelle: rbb]
    rbb

    Im Windschatten: Heckelberg-Brunow

    In Heckelberg-Brunow im Landkreis Märkisch-Oderland gibt es viel Wind. Und viele Windräder. Während einige Bewohner das ganz beruhigend finden, fühlt sich eine Mehrheit des Dorfes gestört. Zu nah an den Häusern, zu viele seien es. Und es sollen noch mehr Windräder werden: Demnächst sollen noch drei weitere in den benachbarten Wald gebaut werden.  

    Ortsvorsteher Uwe Helm auf der Suche nach dem Funksignal [Quelle: rbb]
    rbb

    Leben im Funkloch

    In Siehdichum Ortsteil Rießen, südlich von Eisenhüttenstadt, herrscht absolute Funkstille. Zwar gibt es in den Häusern Festnetz-Internet, weil die Gemeinde vor fünf Jahren auf eigene Kosten Kabel verlegt hat. Doch die 600 Bewohner leben ohne Handy-Empfang, ohne mobiles Internet.

  • Friederike Sittler (Quelle: rbb)
    rbb

    Himmel und Erde vom 02.02.2019

    Schuften bis zum Lebensende +++ Türkische Rentnerinnen in Almanya +++ Wenn der Pflegegutachter klingelt +++ Wer zahlt die teure Pflege? +++ Wenn die Miete nicht mehr bezahlbar ist

    Zeitungsausträger
    rbb

    Schuften bis zum Lebensende

    Viele Menschen in Deutschland leben mit niedrigen Renten. Wer halbwegs fit ist, geht oft trotz Rente noch regelmäßig arbeiten. Seit 2003 hat sich die Zahl der Minijobber über 65 Jahren fast verdoppelt. Der 80jährige Ulrich Lentz trägt Zeitungen aus. An sieben Tagen in der Woche.

    Christine Feuerstake
    rbb

    Hilfe für Seniorinnen und Senioren

    Die durchschnittliche Höhe der im Jahr 2017 neu zugegangenen Altersrenten lag in den alten Bundesländern bei 1.052 Euro im Monat bei Männern und 665 Euro im Monat bei den Frauen. In den neuen Bundesländern betrugen die Zahlbeträge 1.034 Euro bei Männern und 932 Euro bei den Frauen. Insgesamt haben etwa die Hälfte aller Rentner weniger als 800 € pro Monat.

    Türkische Seniorinnen
    rbb

    Türkische Rentnerinnen in Almanya

    Bei Frauen ist die Gefahr der Altersarmut besonders groß. Vor allem, wenn sie alleinstehend sind. Hart trifft es auch viele der ehemaligen Gastarbeiterfamilien. Einst angeworben, um vor allem in der Industrie zu arbeiten, sind auch ihre Renten oft sehr niedrig. Wir besuchen zwei Frauen in Berlin-Tempelhof.

    Pflegegutachter
    rbb

    Wenn der Pflegegutachter klingelt

    In Deutschland leben rund drei Millionen pflegebedürftige Menschen. Der Medizinische Dienst muss feststellen, wie viel Geld jedem von der Pflegekasse zusteht. Dafür gibt es fünf Pflegegrade – von "braucht ein wenig Unterstützung" bis "kann gar nichts mehr allein". Die Gutachter werden meistens mit Hoffen und Bangen erwartet.

    Teure Pflege
    rbb

    Wer zahlt die teure Pflege?

    Ein Platz im Pflegeheim kostet mehrere Tausend Euro im Monat, abhängig vom Pflegegrad. Die Pflegeversicherung übernimmt einen festen Anteil, aber die Heimbewohner müssen einen Großteil dazu bezahlen. Und das wird immer häufiger auch zur Belastung für die Angehörigen.

    Andreas Büttner
    rbb

    Wir werden immer älter!

    Das Land Brandenburg hat etwa 2 ½ Millionen Einwohner. Davon sind knapp 600.000 älter als 65 Jahre. Das sind rund 24 % der Gesamtbevölkerung. Laut einer Bevölkerungsprognose wird die Zahl der über 65-Jährigen im Jahr 2040 auf über 800.000 angewachsen sein. Das sind dann 37 % der Bevölkerung bei leicht sinkender Einwohnerzahl.

    Mieterhöhungen
    rbb

    Wenn die Miete nicht mehr bezahlbar ist

    Angesichts explodierender Mieten müssen immer mehr Menschen um ihr Zuhause bangen. Spekulanten und Investoren haben das "Betongold" schon lange entdeckt. Die Methoden, um mit Immobilien Rendite zu machen, werden immer skrupelloser. Die Frage, wie man gegensteuern, eine soziale und gerechte Gesellschaft gestalten kann, wird immer dringlicher.

Religion in rbbKultur

Religion im Inforadio

@rbbreligion