Gert Rosenthal mit seiner Schwester Birgit Hofmann auf Spurensuche; Quelle: rbb/Kirsten Kofahl
rbb/Kirsten Kofahl
Gert Rosenthal mit seiner Schwester Birgit Hofmann auf Spurensuche | Bild: rbb/Kirsten Kofahl

Reportage - Hans Rosenthal - eine Spurensuche

Der beliebte Fernseh-Moderator Hans Rosenthal wollte Landwirt werden, um Nazi-Deutschland zu entkommen. Doch es kam anders. Über zwei Jahre musste er sich in Berlin verstecken und überlebte so den Holocaust.

Über diesen dunklen Teil seines Lebens hat der stets gut gelaunte Entertainer meist geschwiegen.

Sein Sohn Gert Rosenthal erinnert sich: "Immer wenn meine Schwester oder ich unseren Vater etwas zur Nazi-Zeit fragten, wechselte er nach zwei Sätzen das Thema. Es schien mir, als wollte er uns vor diesen schrecklichen Geschichten verschonen."

Die Geschwister Birgit Hofmann und Gert Rosenthal wollten mehr erfahren und begaben sich auf eine spannende, aber auch mühsame Spurensuche entlang der Lebensstationen ihres Vaters. Sie führt zu Zeitzeugen, Archiven und Ruinen.

Langsam fällt etwas Licht in das Dunkel der Familiengeschichte der Rosenthals.

Ein Film von Susanne Heim und Maico Riegelmann