Cornelia Seibeld | Dirk Behrendt (Quelle: rbb)
Download (mp4)

- Cornelia Seibeld (CDU) vs. Dirk Behrendt (Bü 90/Grüne)

In einer Kurzintervention betont Cornelia Seibeld, dass Anhörungen in Ausschüssen dazu da seien, den Anzuhörenden zuzuhören und nicht sich selbst zuzuhören. Zu behaupten, dass bei einer Anhörung die Parlamentarier selbst reden müssten, könne aus ihrer Sicht nicht ernst gemeint sein. - Dirk Behrendt erneuert seine Kritik, dass die Abgeordneten der Regierungskoalition für die Anhörung im Rechtsausschuss keine Sachverständigen benannt und zudem geschwiegen hätten. Das könne nicht der Sinn der Arbeit in parlamentarischen Ausschüssen sein.