Regina Kittler (Quelle: rbb)
Download (mp4)

- Regina Kittler (Die Linke)

verweist auf den wachsenen Wunsch der Berliner Bürger, an politischen Entscheidungsprozessen teilzunehmen. Von Politikverdrossenheit könne keine Rede sein. Zugenommen hätten Petitionen, die nicht in eigener Sache, sondern im allgemeinen Interesse vorgetragen würden. Das jetzige Petitionsgesetz - zuletzt 2006 geändert - müsse dem Rechnung tragen und technisch, formal sowie inhaltlich weiterentwickelt werden. Petitionen müssten künftig auch mündlich als Audiodatei oder auch in Gebärdensprachen eingereicht werden können. Außerdem sollten öffentliche Sammelpetitionen mit Foren im Internet ermöglicht werden.