Stefanie Remlinger (Quelle: rbb)
Download (mp4)

- Stefanie Remlinger (Bündnis 90/Die Grünen)

fragt sich, wie Herr Langenbrinck als Sozialdemokrat sagen könne, dass arme Kinder nicht unterstützungswürdig seien, nur weil sie auf eine Schule in freier Trägerschaft gingen. Er betreibe damit eine weitere Spaltung der Bildungslandschaft. Im Haushalt seien für das Bonusprogramm noch sechs Millionen Euro übrig. Es wäre ein Leichtes, diese für private Schulen einzusetzen, die die Kriterien des Bonusprogramms erfüllten.