Kathrin Lompscher (Die Linke) (Quelle: rbb)
Download (mp4)

- Kathrin Lompscher (Die Linke)

äußert Mitgefühl mit Ülker Radziwill von der SPD, aber "wer zu spät kommt, den bestraft das Leben". Die CDU bremse und blockiere die Umwandlungsverordnung. Das sei ein "Trauerspiel". Die SPD solle sich klarmachen, dass "sie auf dem Rücken der Mieterinnen und Mieter sich von der CDU auf der Nase herumtanzen lässt". Sie fordert vom Senator für Stadtentwicklung, Michael Müller, dass er die Umwandlungsverordnung durchsetzt.