Fabio Reinhardt | Ülker Radziwill (Quelle: rbb)
Download (mp4)

- Fabio Reinhardt (Piraten) vs. Ülker Radziwill (SPD)

Reinhardt weist den Vorwurf der Polemik im Antrag "Keine Vetternwirtschaft auf dem Rücken der Geflüchteten" zurück. Die Piraten forderten nur, was Sozialsenator Czaja selbst schon gefordert und auch angekündigt habe. Außerdem hätten auch die Piraten einen Juristen zum Antrag befragt. Danach sei es möglich, den Betreibern von Flüchtlingsunterkünften fristlos zu kündigen, wenn die Vertragsverpflichtungen verletzt worden seien. - Radziwill entgegnet, "nicht jeder, der laut schreit, hat Recht am Ende des Tages". Alles solle in der nächsten Ausschusssitzung "korrekt und ordentlich" bearbeitet werden.