Heiko Melzer (Quelle: rbb)
Download (mp4)

- Heiko Melzer (CDU)

geht im Namen der CDU auf Distanz zu Finanzsenator Nußbaum. Dieser habe eine "auf sehr umstrittener Grundlage getroffene Entscheidung" an das Parlament weitergeleitet, nämlich jene, das Gasnetz an das Land Berlin zu vergeben. Eine Entscheidung des gesamten Senats habe es dazu nicht gegeben. Deswegen sei Finanzsenator Nußbaum auch in der Verantwortung und in der Berichtspflicht gegenüber dem Abgeordnetenhaus. Das Parlament müsse nun prüfen, ob die Ausschreibung "rechtssicher und diskriminierungsfrei" erfolgt sei. Dazu habe die CDU eine ganze Reihe Fragen.