Ina Czyborra (Quelle: rbb)
Download (mp4)

- Ina Czyborra (SPD)

findet, dass "sexuelle Selbstbestimmung ein Menschenrecht" ist. Sie selbst habe die dazugehörige Erklärung schon vor längerer Zeit unterschrieben und werde auf Seiten des Bündnisses für sexuelle Selbstbestimmung gegen die "Lebensschützer" demonstrieren. Berlin sei eine "liberale Stadt mit langer Tradition". Am Antrag störe sie aber die pauschale Verurteilung von allen, die am "Marsch für das Leben" teilnehmen. Sie stimme daher für die Überweisung in den Ausschuss.