Evrim Sommer (Die Linke) (Quelle: rbb)
Download (mp4)

- Evrim Sommer (Die Linke)

fordert eine ernsthafte Politik zur Bekämpfung von Gewalt an Frauen. Den Antrag von SPD und CDU kritisiert sie als "Schaufensterantrag". Er solle von einer "Politik des Nichtstuns" ablenken. Der Senat meine es nicht ernst mit dem Recht auf sexuelle Selbstbestimmung. So gehe er nicht gegen sexistische Werbung vor und unternehme auch nichts gegen die Aufmärsche konservativer Lebensschützer. Antigewaltprojekte seien chronisch unterfinanziert. Sie sei froh, dass der Antrag im zuständigen Ausschuss noch einmal gründlich beraten werden könne.