Senator Nußbaum und Senator Henkel (Quelle: rbb)
Download (mp4)

- Fragestunde 1. Teil

Finanzsenator Ulrich Nußbaum (parteilos) beantwortet Fragen zu den aktuellen Überlegungen zur Zukunft des Solidaritätszuschlages. Innensenator Frank Henkel (CDU) wird gefragt, inwieweit Überwachungsvideos der BVG für die Aufklärung von Straftaten genutzt werden. Er sagt, sie seien immer öfter ein entscheidendes Beweismittel. Nicht konkret äußern will er sich zu der Frage, wie man mit einem Rechtsextremisten umgehe, der nach einem Zeitungsbericht im Besitz von Waffen sein soll. Das unterliege der Geheimhaltung. Steffen Zillich (Linke) beantragt daraufhin den Ausschluss der Öffentlichkeit, damit Henkel berichten könne. Über eine Stunde lang tagt das Parlament dann hinter verschlossenen Türen.