Ina Czyborra (SPD) (Quelle: rbb)
Download (mp4)

- Ina Czyborra (SPD)

kennzeichnet das Thema "Gewalt gegen Frauen" als alt, aber auch hochaktuell. Erst unlängst habe die Gruppenvergewaltigung in Indien die Welt erschüttert. Aber auch in Deutschland würden Frauen vergewaltigt und Opfer häuslicher Gewalt. Nur wenige Täter würden verurteilt. Czyborra begrüßt den Beschluss der Justizministerkonferenz zu prüfen, ob gesetzgeberischer Handlungsbedarf im Hinblick auf die Strafbarkeit nicht einvernehmlicher sexueller Handlungen bestehe, und äußert sich zum Antrag der Koalitionsfraktionen "Das Recht auf sexuelle Selbstbestimmung auch strafrechtlich schützen!".