Torsten Schneider (SPD) (Quelle: rbb)
Download (mp4)

- Torsten Schneider (SPD)

lobt den Gesetzentwurf der Großen Koalition zur Errichtung eines Sondervermögens "Infrastruktur der Wachsenden Stadt". Ein Haushalt müsse leben, also auf unvorhergesehene Ereignisse reagieren können. Als Beispiel führt er die Flüchtlingsunterbringung an. 50 Prozent der Haushaltsüberschüsse sollten deshalb zur Schuldentilgung verwendet werden, die andere Hälfte für Investitionen.