Burkard Dregger (Quelle: rbb)
Download (mp4)

- Burkard Dregger (CDU)

ruft "bei aller Betroffenheit" zum Versuch auf, "die Lage nüchtern zu analysieren".  Eine Ausweitung der Seenotrettung auf internationale Gewässer würde das Geschäft der Schlepperbanden befeuern. Die Wanderungsbewegungen zwischen den Kontinenten sieht er nicht als ausschließlich europäisches, sondern als globales Problem. Neben der Bekämpfung des "Schlepperunwesens" müssten die Herkunftsstaaten der Flüchtlinge stabilisiert werden, um Fluchtgründe auszuschließen sowie der sichere Zugang zu Asyl in Europa erweitert werden.