Burkard Dregger (CDU) (Quelle: rbb)
Download (mp4)

- Burkard Dregger (CDU)

betrachtet Migration nicht als Menschenrecht. Zuwanderung sei gewünscht, in soweit sie den Interessen des Landes diene. Dies betreffe in erster Linie die Zuwanderung von hoch qualifizierten Fachkräften und Arbeitskräften, die einen vorhandenen Bedarf deckten. Das Asylrecht dürfe dagegen kein Mittel der Einwanderungspolitik sein, da damit der Zuzug nicht gesteuert werden könne.