Cornelia Seibeld (Quelle: rbb)
Download (mp4)

- Cornelia Seibeld (CDU)

betont, man sei sich einig, dass der Begriff "Rasse" in der Verfassung nicht glücklich sei. Die Schwierigkeit bestehe darin, dass man bisher keine neue Formulierung gefunden habe, mit der sich alle Experten und Fraktionen abfinden könnten, und die nicht den Schutzbereich des entsprechenden Verfassungsartikels einschränke. Ihre Fraktion sei jedoch weiterhin offen, eine passende Formulierung zu suchen.