Susanna Kahlefeld (Quelle: rbb)
Download (mp4)

- Kurzintervention Susanna Kahlefeld (Bü90/Grüne)

stellt klar, dass der vorliegende Antrag der Empfehlung des UN-Antirassismus-Ausschusses folge, der die weitverbreitete Verwendung des Begriffs "Rasse" in Deutschland kritisiert habe. Diese überholte Begrifflichkeit habe nach dieser Einschätzung auch Folgen auf die Rechtsprechung. Dies müsse geändert werden, auch wenn dadurch das Phänomen des Rassismus nicht beseitigt werde.