Henner Schmidt (Quelle: rbb)
Download (mp4, 40 MB)

- Henner Schmidt (FDP)

wirft dem Senat Aktionismus vor und fordert die SPD auf, den "autofeindlichen" Staatssekretär Kirchner "an die Leine zu legen". Ein schlüssiges Verkehrskonzept müsse alle Verkehrsteilnehmer einbeziehen. Der Ausbau der Radwege sei vernünftig, aber doch nicht entlang der Hauptverkehrsstraßen. Schmidt verweist auf die Anträge seiner Fraktion und macht deutlich, dass auch die FDP die Menschen vor gesundheitlichen Gefahren schützen wolle. Tempo-30-Zonen führten aber zu mehr Stickoxiden. Dies habe der ADAC nachgewiesen.