Tino Schopf (Quelle: rbb)
Download (mp4, 31 MB)

- Tino Schopf (SPD)

hat den Eindruck, die Opposition sei getrieben von der fixen Idee, der Senat führe einen Feldzug gegen die Autofahrer. Sie habe das Modell der künftigen Berliner Verkehrspolitik nicht verstanden, oder wolle es nicht verstehen. Der Senat sage nicht den Autofahrern den Kampf an, sondern schaffe ein sinnvolles Nebeneinander aller Verkehrsteilnehmer. Niemand werde ausgeschlossen. Man sichere den künftigen Verkehrsfluss. Das Ziel sei, ihn so zu lenken, dass künftig achtzig Prozent auf den öffentlichen Verkehr, das Fahrrad und Fußgänger entfallen.