Jeannette Auricht (Quelle: rbb)
Download (mp4, 42 MB)

- Jeannette Auricht (AfD)

beklagt in der Aktuellen Stunde vor allem den Mangel an Frauenhäusern in Berlin. So hätten im Jahr 2015 über 800 Plätze gefehlt, 49 Opfer häuslicher Gewalt hätten zurück zu den Tätern gemusst. Dagegen sei Tausenden illegal eingereisten Männern schnell eine Unterkunft angeboten worden. Für die, die schon länger hier lebten sei kein Platz da. "Wenn Sie Frauen schützen wollen, machen Sie doch die Grenzen zu." Die Koalition solle aus ihren "Gaga-Gender-Mainstream-Projekten" herauskommen und die echten Probleme anpacken.