Download (mp4, 629 MB)

- Fragestunde

Zu Beginn der Fragestunde äußert sich Sozialsenatorin Elke Breitenbach (Die Linke) über den Auszug von Flüchtlingen aus Turnhallen. Eine Woche vor Weihnachten habe man 850 Menschen aus zehn Turnhallen anderswo unterbringen können. Das sei ein Kraftakt gewesen. Noch immer seien 16 Turnhallen mit etwa 1.400 Menschen belegt. Sie geht fest davon aus, dass im ersten Quartal alle Hallen frei werden. Bausenatorin Katrin Lompscher und der Regierende Bürgermeister Michael Müller werden mit Fragen zum umstrittenen Staatssekretär Andrej Holm konfrontiert. Weitere Fragen betreffen u. a. die Kältehilfe für Obdachlose, die Radikalisierung von Strafgefangenen sowie die Unterstützung von Hinterbliebenen und überlebenden Opfern des Berliner Terroranschlags. Desweiteren geht es um Gesundheitsgefährdung durch den Fahrzeugverkehr in der Stadt, die lang anhaltende Sperrung des Mariendorfer Damms, die Zunahme von Suiziden in den Gefängnissen sowie um Hygienemängel in den Berliner Krankenhäusern.