Stephan Lenz (Quelle: rbb)
Download (mp4, 134 MB)

- Stephan Lenz (CDU)

räumt ein, dies sei "kein schöner Tag für Innenpolitiker". Er schließt sich dem Innensenator an: Die Polizei genieße weiterhin Vertrauen. Aber gerade deshalb müsse man jetzt genau hinsehen und konsequent sein. Aufzuklären sei, ob im LKA gelogen und getäuscht wurde, um Fehler zu verbergen. Falls sich der Verdacht der Vertuschung bestätige, habe man es mit einem sehr schwerwiegenden Vorgang zu tun. Die FDP fordert Lenz auf, ihren Kurs zu überdenken. Die Erkenntnisse, die jetzt der Sonderbeauftragte Jost geliefert habe, hätte man mit einem von den Liberalen geforderten Untersuchungsausschuss gar nicht bekommen, so Lenz.