Andreas Geisel (Quelle: rbb)
Download (mp4, 168 MB)

- Andreas Geisel (SPD)

Der Innensenator zitiert den Willy-Brandt-Satz: "Im Zweifel für die Freiheit." Diese Freiheit - die Verabschiedung von Gesetzen, eine unabhängige Presse und das Recht des Volkes, seine Regierenden zu kritisieren - sei nicht selbstverständlich und müsse immer wieder verteidigt werden. Sie werde gefährdet, wenn Politiker diffamiert, Menschen ausgegrenzt und seitens der AfD ein "Terrorismus der Worte" betrieben werde. Viele Projekte in Berlin beschäftigten sich daher "aus gutem Grund" mit dem Thema Rechtsextremismus und müssten gestärkt werden. Je dichter solche Netzwerke seien, desto besser sei es für die Demokratie, die wehrhaft bleiben müsse.