Katina Schubert (Die Linke) (Quelle: rbb)
Download (mp4, 31 MB)

- Katina Schubert (Die Linke)

stellt den Erfolg der rot-rot-grünen Koalition bei der Flüchtlingsunterbringung heraus. So sei es seit dem Amtsantritt des Senats am 8. Dezember gelungen, bis Ende 2016 zehn Turnhallen zu räumen. In der nächsten Woche würden vier weitere Turnhallen in Steglitz-Zehlendorf freigezogen. Die Bewohner würden in modulare Unterkünfte für Flüchtlinge (sog. MUFs) in Marzahn-Hellersdorf untergebracht. Leider bedeute dies einen Schulwechsel für die Kinder. Nach den Turnhallen werde nach Lösungen für die anderen Massenunterkünfte wie die Hangars am ehemaligen Flughafen Tempelhof und dem ICC gesucht. Die neue Koalition - so Schubert - mache ernst mit einer neuen Flüchtlingspolitik. Berlin wolle nach dem Lageso-Desaster jetzt Trendsetter werden und neue Maßstäbe setzen, so Schubert.