Sebastian Czaja (Quelle: rbb)
Download (mp4, 47 MB)

- Sebastian Czaja (FDP)

Der FDP-Fraktionschef spricht alle Vorredner der Regierungsparteien namentlich an und vermerkt ironisch: Sie seien sich wiedermal nicht einig mit den Berlinerinnen und Berlinern. Knapp eine Million habe sich für Tegel ausgesprochen. Der Regierende Bürgermeister Müller habe jetzt die Chance, sich zu bewähren und dieses Votum anzuerkennen. Der Volksentscheid sei ein politisches Faktum, das man nicht ignorieren könne. Die Rechtslage habe sich nicht geändert. Aber der politische Auftrag habe sich geändert. Gesetze seien kein Beton. Er vermisse eine Regierungserklärung zu dem Thema.