Jörg Stroedter (Quelle: rbb)
Download (mp4, 57 MB)

- Jörg Stroedter (SPD)

rekapituliert die wesentlichen Fehlentscheidungen, die zu dem BER-Desaster geführt haben. Jetzt müssten die Bauarbeiten bis 2018 abgeschlossen sein, damit der Flughafen nach dem Prüfverfahren 2020 den Flugbetrieb aufnehmen könne. Trotz der Anfangsfehler sollte man auf ein positives Ende setzen. Eine rückwärts gerichtetete Debatte nutze jetzt niemandem mehr. Stroedter spricht sich zugleich gegen eine Offenhaltung Tegels aus. Dies wäre ein Katastrophe für die Anwohner. Der Schallschutz würde Milliarden kosten.