Antje Kapek (Quelle: rbb)
Download (mp4, 138 MB)

- Antje Kapek (Bündnis 90/Die Grünen)

Die Fraktionsvorsitzende sieht in den Vorfällen in Chemnitz einen Angriff auf das gesamte Land. Was dort auf die Straße getragen worden sei, sei blanker Hass. Der Tod des jungen Mannes sei "eiskalt" instrumentalisert worden, um Straftaten zu begehen. Darauf müsse der Rechtsstaat reagieren. Der AfD wirft sie vor, sich als bessere CDU zu inszenieren: "schlecht sitzende Maske auf der rechtsextreme Fratze".  - Sollte sich bewahrheiten, dass Verfassungsschutzchef Maaßen vertrauliche Unterlagen an die AfD geliefert habe, dann werde klar, warum die Behörde seit Jahren auf dem rechten Auge blind sei.