Dirk Behrendt (Quelle: rbb)
Download (mp4, 294 MB)

- Fragestunde

Justizsenator Dirk Behrendt (Grüne) äußert sich zu Beginn zum Fall eines Erziehers, der weiter arbeiten konnte, obwohl eine Anklage wegen Kindesmissbrauchs gegen ihn vorlag. Der Fall sei mit der Staatsanwaltschaft erörtert worden. Kultursenator Klaus Lederer (Linke) legt ausführlich seine Meinung zur geplanten Übermalung eines Gedichts an der Fassade der Alice-Salomon-Hochschule dar: Er halte den Vorwurf des Sexismus gegen den Dichter Eugen Gomringer für absurd. Zudem könne nicht jedes Kunstwerk getilgt werden, was ambivalent sei. - Bei der Bestellung neuer S-Bahnen räumt Verkehrssenatorin Regine Günther (parteilos) einen gewissen Zeitdruck ein. - Das Landeskriminalamt erhält nach den Worten von Innensenator Andreas Geisel (SPD) weitere Verstärkung bei der Bekämpfung des islamistischen Terrorismus. Im Doppelhaushalt 2018/19 sei mehr Geld für Personal vorgesehen. Weitere Fragen zielen u.a. auf die Wohnungsbauziele, die Ausstattung der Stadt mit öffentlichen Toiletten und die Abschiebung libanesischer Straftäter.