Matthias Kollatz-Ahnen (Quelle: rbb)
Download (mp4, 65 MB)

- Finanzsenator Matthias Kollatz-Ahnen (SPD)

Der Finanzsenator stellt fest, dass in der neuen Liegenschaftspolitik des Senats nicht alles perfekt laufe. Diese reagiere aber auf die sozialen Spannungen durch das Wachsen der Stadt. Falsch seien Vorwürfe, der Wohnungsbau in Berlin sei zum Erliegen gekommen. Vielmehr gebe es mehr städtischen Wohnungsbau, mehr privaten Bau und mehr Baugenehmigungen. Es gebe ein "konzeptionelles Konfliktfeld" mit dem Bund, weil dieser grundsätzliche Änderungen in der Liegenschaftspolitik nicht nachvollzogen habe. Insgesamt müsse die rot-rot-grüne Koalition zwar noch vieles besser machen, sei aber in der richtigen Richtung unterwegs.