Andreas Geisel (SPD)
Download (mp4, 273 MB)

- Fragestunde

Breiten Raum nimmt gleich zu Beginn die Protestaktion der Berliner Feuerwehr "Berlin brennt" ein. Innensenator Andreas Geisel (SPD)  betont, der Senat ziehe mit den Beteiligten an einem Strang. Über den laufenden Doppeletat könnten die Forderungen nach besseren Arbeitsbedingungen finanziert werden. Geisel kündigt 350 zusätzliche Stellen und 94 neue Fahrzeuge an. Geplant seien zudem die Auszahlung von 100. 000 angehäuften Überstunden und ein neues Dienstzeitmodell. Allerdings seien nicht alle Missstände, die sich über Jahrzehnte angehäuft hätten, mit einem Doppelhaushalt zu stemmen. Auch zur Polizeistrategie am 1. Mai und zur Situation in der Rigaer Straße ist der Innensenator gefragt. Der mögliche Passagierstau auf den Berliner Flughäfen in den Sommermonaten ist Thema einer Anfrage. Verkehrssenatorin Regine Günther (parteilos)  kündigt für Mai ein Maßnahmenpaket an, um die „missliche“ Situation im täglichen S-Bahnverkehr zu begegnen.