Robbin Juhnke (Quelle: rbb)
Download (mp4, 50 MB)

- Robbin Juhnke (CDU)

will einen Untersuchungsausschuss als "schärfstes Schwert" der parlamentarischen Kontrolle nicht leichtfertig einsetzen. Der FDP-Antrag, der dies wegen der Entlassung des Leiters der Gedenkstätte Hohenschönhausen Hubertus Knabe fordere, sei inhaltlich schwach aufgestellt. Er könne ihm deshalb nicht zustimmen. Dennoch wolle seine Fraktion einen eigenen Antrag für einen Untersuchungsausschuss formulieren.