Harald Wolf (Quelle: rbb)
Download (mp4, 166 MB)

- Harald Wolf (Die Linke)

kritisiert die AfD dafür, keinen substantiellen Satz zum Thema BVG gesagt zu haben. Das Problem seien vor allem überalterte Züge, ein hoher Krankenstand und die Tatsache, dass Busse länger im Stau stünden als früher. Wolf führt hierzu konkrete kurz- und mittelfristige Maßnahmen an, zu der auch 1.100 Neueinstellungen und eine bessere Bezahlung der BVG-Mitarbeiter*innen zählen. Vorrang müsse der ÖPNV, nicht der Individualverkehr erhalten.