Katrin Schmidberger (Quelle: rbb)
Download (mp4, 69 MB)

- Katrin Schmidberger (Bündnis 90/Die Grünen)

hält Wohnen für die soziale Frage des 21. Jahrhunderts. Der Mietendeckel sei politisches Neuland, das auf Interesse bei Politikern bis hin nach Kanada stoße. Der Bürgermeister von Dublin würde das Gesetz gern übernehmen. Spekulation ziehe Geld aus Berlin ab. Der Mietendeckel sei ein starkes Signal an die Immobilienwirtschaft, dass es mit der Spekulation nun vorbei sei. Der Mietenmarkt würde wieder in geregelte Bahnen gelenkt. Sie verspricht ein Mietkataster aufzubauen und bis 2021 einen neuen qualifizierten Mietspiegel vorzulegen. Außerdem werde es bedarfsgerechten Neubau geben, der ökologisch und bezahlbar sein werde.